Damit der erste Deal nicht der Letzte bleibt. Den ganzen Deal sehen >
Damit Sie am Ende nicht wieder am Anfang stehen. Mehr dazu im Kurzfilm >
Damit Ihr Immobilienprojekt keine Überraschung wird. Mehr dazu im Kurzfilm >
Wenn es zu Gericht geht. Mehr dazu im Kurzfilm >
26 Standorte. 200 Juristen. 1000 Möglichkeiten. mehr erfahren >
Inhalt

SDZLEGAL Schindhelm

SDZLEGAL Schindhelm-Mandant erhält Zuschlag für Planungsleistungen für ein umfangreiches Bahnprojekt in Südpolen

Mit Unterstützung durch erfahrene Vergaberechtlerinnen – Anna Specht-Schampera und Katarzyna Skiba-Kuraszkiewicz – erhielt unser Mandant einen öffentlichen Auftrag für Planungsleistungen zum Bau der neuen Eisenbahnstrecke im südöstlichen Polen (Region Kleinpolen).

Bei dem Bauvorhaben handelt es sich nach Angaben des Auftraggebers PKP PLK (staatliches Bahninfrastrukturunternehmen) um das größte Infrastrukturprojekt in der Geschichte der polnischen Staatsbahn. Selbst der Planungsauftrag an den erfolgreichen Mandanten der SDZLEGAL Schindhelm ist 221 Mio. PLN (rund 51 Mio. Euro) schwer. Mit der neuen Bahnstrecke sollen der Zugverkehr im südöstlichen Teil Polens und die Zugverbindung Ostsee – Balkan – Schwarzes Meer verbessert werden.

Die Zuschlagerteilung an unseren Mandanten ist das Ergebnis des über ein Jahr dauernden Vergabeverfahrens, in dem Wettbewerber die Entscheidung des Auftraggebers für den Bestbieter bei der polnischen Nachprüfungsbehörde (KIO) dreimal angefochten haben. Streitpunkt war dabei die Bewertung des Angebots des Mandanten durch den Auftraggeber, und zwar im Rahmen der außerpreislichen Wertungskriterien. Die Nachprüfungsbehörde folgte der Argumentation unserer Juristen. Da sich der Wettbewerber im Nachprüfungsverfahren nicht durchsetzen konnte, wurde die Auftragsvergabe an den Mandanten der SDZLEGAL Schindhelm endgültig bestätigt.

Präzedenzurteil des polnischen Obersten Verwaltungsgerichts im Bereich der Abfallwirtschaft

Das Oberste Verwaltungsgericht hat 4. am Oktober 2018 die Kassationsklage des Woiwodschaftstags Karpatenvorland (poln. : Sejmik Województwa Podkarpackiego; eines der regionalen Parlamente der Woiwodschaften in Polen)  gegen das Urteil des Woiwodschaft-Verwaltungsgerichts Rzeszów vom 28. September 2017 abgewiesen.  Das Letztere erklärte den „Abfallwirtschaftsplan 2022 für die Woiwodschaft Karpatenvorland” insoweit für nichtig, als eine bestehende mechanisch-biologische Abfallbehandlungsanlage in dem Abfallwirtschaftsplan nicht als Regionale Behandlungsanlage für Siedlungsabfall  (poln. Abkürzung: „RIPOK“) berücksichtigt wurde.  Bei der betreffenden Abfallbehandlungsanlage handelt sich um die Anlage des Mandanten der SDZLEGAL SCHINDHELM. Nach der mündlichen Urteilsbegründung teilte das Oberste Verwaltungsgericht die Auffassung der Juristinnen von SDZLEGAL SCHINDHELM - Frau RAin Magdalena Przydróżna-Urbanowicz und Frau RAin Anna Specht-Schampera, die den Mandanten im Verwaltungsverfahren vertreten haben.

Das Oberste Verwaltungsgericht bestätigte somit, dass es nicht dem freien Belieben der Woiwodschaftstage obliegt, zu entscheiden, welche Abfallbehandlungsanlagen als RIPOK anerkannt werden sollten. Insoweit unterliegen die Selbstverwaltungsorgane der wirklichen Kontrolle durch  Verwaltungsgerichte.

Save the date – 23.11.2018: Internationale Konferenz „Posted workers in Europe”

Wir laden zur internationalen Konferenz veranstaltet durch L'Association Européenne des Avocats European Association of Lawyers (AEA-EAL) (AEA-EAL) ein. Das Thema der Konferenz ist Entsendung von Arbeitnehmern in Europa. Themenschwerpunkte der Konferenz „Posted workers in Europe” sind rechtliche und ökonomische Fragen der Entsendung, sozialer Schutz der Arbeitnehmer sowie Bedürfnisse der Arbeitgeber und Probleme des unlauteren Wettbewerbs in Hinblick auf die Arbeitnehmerentsendung.
Mehr

 

Ambasadora Polskiej Gospodarki 2018

Ambasadora Polskiej Gospodarki 2018

Kancelaria Prawna Schampera, Dubis, Zając i Wspólnicy sp. k. otrzymała tytuł Ambasadora Polskiej Gospodarki 2018 w konkursie organizowanym przez Business Centre Club pod honorowym patronatem Europejskiego Komitetu Ekonomiczno-Społecznego w Brukseli.

Ambasador Polskiej Gospodarki między innymi promuje Polskę na arenie międzynarodowej jako wiarygodnego partnera gospodarczego, wspiera dobry wizerunek polskiego przedsiębiorcy oraz przyciąga inwestorów.

SDZLEGAL SCHINDHELM ist Preisträger im Wettbewerb „BOTSCHAFTER DER POLNISCHEN WIRTSCHAFT 2018"

SDZLEGAL SCHINDHELM ist Preisträger im Wettbewerb „BOTSCHAFTER DER POLNISCHEN WIRTSCHAFT 2018"

Rechtsanwaltskanzlei SDZELGAL SCHINDHELM wurde mit dem Titel des Botschafters der Polnischen Wirtschaft 2018 ausgezeichnet. Der Wettbewerb wird vom Business Centre Club unter der Ehrenschirmherrschaft des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses in Brüssel organisiert. 

Ein „Botschafter der Polnischen Wirtschaft“ wirbt für Polen auf internationaler Ebene als einen zuverlässigen Wirtschaftspartner, unterstützt ein positives Image polnischer Unternehmer und zieht Investoren an.

Krzyżowa-Music: Musik aus Kreisau. Für Europa.

Krzyżowa-Music: Musik aus Kreisau. Für Europa.

SDZLEGAL SCHINDEHLM unterstützt auch dieses Jahr wieder den Krzyżowa-Music-Workshop mit Festspielcharakter. Während der Workshops haben junge Hoffnungsträger der klassischen Musikszene Europas eine außergewöhnliche Möglichkeit, sich mit international bedeutenden Musikern unserer Zeit zu treffen, aus ihrer Erfahrung zu lernen sowie zusammen zu musizieren.

Das Festival findet an einem für europäische Integration besonders wichtigem Ort statt - im Schloss Krzyżowa (Kreisau). Die Musiker stellen Ergebnisse ihrer Zusammenarbeit in zahlreichen Konzerten Wrocław und Mysłakowice vor. Im Anschluss an die Sommerkonzerte 2018 geht Krzyżowa-Music durch Polen und andere europäische Länder auf Spätsommertournée.
Mehr

SCHINDHELM Allianz