Inhalt

Sonderwirtschaftszonen in Polen bleiben bis 2026

Mit der Annahme von 14 Verordnungen hat der Ministerrat am 23. Juli 2013 die Tätigkeit der polnischen Sonderwirtschaftszonen um 6 Jahre d.h. bis 2026 verlängert. Es ist eine sehr gute Nachricht für bereits in Sonderwirtschaftszonen ansässige Unternehmen sowie für Investoren, die in den Zonen tätig werden wollen.

Sonderwirtschaftszonen (dt. „SWZ”, poln. „SSE”) sind abgegrenzte Gebiete in verschiedenen Regionen Polens, wo polnische und ausländische Investoren die Geschäftstätigkeit im Rahmen der staatlichen Beihilfe unter Vorzugsbedingungen ausüben können.

Die Unternehmen in den Sonderwirtschaftszonen können u.a. mit steuerlichen Begünstigungen rechnen (Befreiung von der Körperschafts- bzw. Einkommensteuer – je nach der Rechtsform der Tätigkeit, in einigen SWZ auch die Befreiung von der Immobiliensteuer). Darüber hinaus bieten die SWZ  erschlossene und vorbereitete Baugrundstücke wie auch die Unterstützung während des Investitionsprozesses an, insbesondere bei verwaltungsrechtlichen und organisatorischen Fragen.

Die Sonderwirtschaftszonen wurden auf Grundlage des Gesetzes über Sonderwirtschaftszonen vom 20. Oktober 1994 gegründet. Die ursprünglichen Laufzeiten der SWZ betrugen 20 Jahre und wurden 2008 bis zum 31. Dezember 2020 verlängert.  Zur Zeit gibt es in Polen 14 Sonderwirtschaftszonen. Dies sind u.a.: SWZ Wałbrzych/ Waldenburg  (Woiwodschaften: Niederschlesien, Oppeln, Großpolen, Lebus), SWZ Legnica/ Liegnitz (Woiwodschaft Niederschlesien),
SWZ Pommern (Woiwodschaften: Pommern, Kujawien-Pommern, Westpommern, Großpolen). Nach Angaben des Wirtschaftsministeriums sind in allen Sonderwirtschaftszonen bis zum Ende des 1. Quartals 2013 ca. 1570 Genehmigungen für die Ausübung der Geschäftstätigkeit erteilt worden.
Die in SWZ tätigen Unternehmen investierten dabei insgesamt über 87,7 Mrd. PLN und schufen 184.680 neue Arbeitsplätze.

Investitionen in Sonderwirtschaftszonen sind unbestritten attraktiver für Investoren als die in anderen Regionen, in denen keine SWZ errichtet worden sind. Mit der Verlängerung der Laufzeit der SWZ um weitere 6 Jahre wird Unternehmen ein wichtiger Anreiz für weitere Investitionen geboten.